WERTER MUSIKFREUND,

wann kann man schon in einem kirchlichen Klangraum beliebte sinfonische Themen genießen, ohne einen Konzertsaal aufsuchen zu müssen!

Beispielsweise: den „Beethoven-Hymnus“ von Johannes Brahms, Robert Schumanns „Rheinische“-Klänge, den trolligen „Bergkönig“ von Edvard Grieg oder Felix Mendelssohn-Bartholdys Andante aus seiner „Italienischen“.

Solche solistisch-orchestralen Klassikhits gehören zu den neuen Repertoire-Angeboten des ENSEMBLES MUSICA VARIATA DÜSSELDORF.
Sie erklingen in Duo- oder Triobesetzung von: Querflöte, Horn und Orgel (Klavier ad lib.) werktreu gefassten Arrangements aus Sinfonien, der Bühnen- und Filmmusik. Erweitert durch Paraphrasen, Phantasien und Improvisationen, werden auf Wunsch des Konzertveranstalters oder des Publikums auch Originalwerke sowie für das Ensemble geschriebene Kompositionen interpretiert und moderiert.